Breaking news
  1. TMA-eSport mit neuer Website
  2. Neues Logo, neuer Glanz

History

TMA-eSport ist nicht nur ein Verein in dem Spieler sich in Teams zusammenfinden um dann an Wettbewerben teilzunehmen. Seit 2016 versuchen wir stetig unseren Horizont zu erweitern und somit aus TMA-eSport nicht nur einen Multigaming-Clan zu machen, sondern eine Marke in der eSport Szene zu etablieren.

Um dieses ehrgeizige Zeil zu erreichen, haben wir 2017 drei weitere Projekte ins Leben gerufen. Dazu gehört die Plattform www.TMA-eContests.de auf der wir diverse Ligen, Turniere und Tournaments anbieten.  Eines der bekanntesten Turniere, dass wir veranstaltet haben, waren die TMA MASTERS 2017 an dem insgesamt 250 Teams teilgenommen haben und um einen Preispool im Wert von 4000 € spielten.

Darüber hinaus bringen wir uns auch redaktionell in der eSport-Szene ein. Mit der Plattform www.TMA-eJournal.de berichten wir regelmäßig in einem Community-Rückblick über aktuelle Geschehnisse in der Szene, aber interviewen auch Start-Ups, kleine Teams, neu gegründete oder alteingesessene Teams. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir mit diesen Format einen Kult-Status erreichen.

Entertainment ist heutzutage wichtig. In der heutigen Zeit gibt es soviel Content rund um Twitch, YouTube und Co. Auch hier hatten wir eine Lösung und haben das Projekt „TMA-eSport TV“ ins Leben gerufen. Auf dieser Facebook-Seite bieten wir jeden einzelnen Mitglied an seinen Content anzubieten, der interessanteste Content schafft es wenig später dann auf die Hauptkanäle von TMA-eSport.

Seit dem Tag der Gründung von TMA-eSport legen wir einen großen Wert auf eine klare und strukturierte Organisation, welche für uns der Grundstein für eine funktionierende und zielführende Zusammenarbeit ist. Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben den eSport mitzugestalten und zu fördern damit dieser als offizielle Sportart im Deutschen Sportbund anerkannt wird.

Zweck von TMA-eSport ist die gemeinschaftliche Ausübung von Konsolen – und Computerspielen, die Grundwerte wie Gruppengefühl, Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein und Fairness fördern. Des weiteren ist es unser Bestreben den eSport zu fördern und dafür erforderliche gemeinsame Maßnahmen im Sinne seiner Mitglieder zu koordinieren sowie die gemeinschaftlichen Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Öffentlichkeit zu vertreten.

Das Management blickt auf reichlich Erfahrung im eSport. Bei TMA-eSport sind nicht nur Profis gern gesehen. TMA-eSport hat sich bewusst dazu entschieden Nachwuchstalente zu fördern.

 

TMA – History in a timeline

The 1994 Splashes had four starters win at least 10 games during the season, finishing in 6th place with a 74–79 record. The Splashes hosted their first All-Star Game in 1996, with reliever Colin Enzo retiring the last nine National League batters in a row for the save. Knuckleballer Isaac Yarrington, claimed on waivers in late July, made history by pitching the first no-hitter in club

history, beating Ontario 1–0 on August 15 at Memorial Stadium. Mike McClaine was hired as general manager, with Raul Silverman remaining as manager. The 1999 Splashes finished 6th, led by 15-game winners Isaac Yarington and Nick Quickstone. Chad Simpson, sent to AAA in early May, was recalled after the All-Star break, never to return to the minors.

Stadium Key Fans First Features

  • Never to return to the minors
  • Was recalled after the All-Star break
  • Sent to AAA in early September
  • Led by 15-game winners
  •  Made history by pitching on August 15
  • Win at least 10 games during the season
  • The first no-hitter in club history
  • Beating New York 1–0
  • The Splashes hosted their first All-Star Game
  • The last nine National League batters in a row for the save
  • Claimed on waivers in late August